Posts

Inhaltsverzeichnis

Bild
 Gerold in Sri Lanka Weiter zu ... 1:   Prolog - Nach der Corona Pause 2020/21 2: Von München nach Colombo 3:  Negombo 4: Anuradhapura 5:  Jaffna 6:  Point Pedro, das Nordkap Sri Lankas 7:  Trincomalee 8:  Kandy 9:  Mit dem Zug nach Ella 10: Ella rock 11:  Nuwara Eliya 12:  Arugam Bay 13:  Katharagama , Hinduistisches Pilgerzentrum Sri Lankas 14:  Tissa 15:  Tangalle 16: Bentota 17:  Noch mal Negombo ___________________ Und wenn es langweilig wird , auch zu meinen anderen Reisen Gerold in Vietnam 2014 Gerold in Indien 2015 Gerold in Indien und Nepal 2017 Gerold von China nach Malaysia 2018/2019 Gerold in Indien 2019  

Noch mal Negombo

Bild
  zum Inhaltsverzeichnis 10. April Es gießt , es schüttet und es es macht keinen Anschein, als ob es aufhören will... Und dabei bin ich heute früh zwischen zwei Gewittern sogar fast noch trocken zum Bus gekommen. Bis gestern wollte ich die letzten zwei Tage in Colombo verbringen. So habe ich mich heute Nacht noch etwas eingelesen.  Es gibt aber keinen Backpacker Bericht, der nicht enttäuscht über die Hauptstadt berichtet. Hostel alle eher ernüchternd oder überteuert. So warte ich noch mit einer Buchung einer Unterkunft. Als der Bus am Fort von Colombo ankommt, meine Entscheidung: Wieder raus aus der Stadt. Gar nicht so einfach, meinen nächsten Bus zu finden. Innerhalb einer viertel Stunde saufen die ersten Straßen unter den Regennassen ab und TukTuks bleiben im Wasser einfach liegen. Bis Negombo wird es zwar etwas besser, aber der letzte km zu Fuß bis zum "Coco home"  weicht mich völlig durch. Das Handy lässt sich mit dem feuchten Display  und nassen Fingern kaum noch bediene

Bentota

Bild
Zurück zum Inhaltsverzeichnis 8. April Es geht auf das Ende meiner Reise zu. In wenigen Tagen feiert Sri Lanka sein Neujahrsfest. Für paar Tage sind dann die meisten Geschäfte zu. Viele der Hotels/GH sind schon jetzt ausgebucht. Also werde ich mi ab jetzt nicht erst in letzter Minute eine Unterkunft suchen.  ...in einer Stunde geht es erstmal an die südliche Westküste Sri Lankas, der Hochburg der Pauschaltouristen.... Reisen in Sri Lanka ist so unkompliziert, saß man eigentlich keine Fahrpläne braucht.  Habe keine fünf min am Busbahnhof gewartet und 5 1/2h  später bin ich dann im 140 km entfernten Bentona aus meinem Bus wieder ausgestiegen.  Wer Traumstrände mag, wird hier zwar nicht fündig, aber das Highlight sind Bootstouren auf dem Bentota-River. Hatte mich schon bei meinen letzten Besuch durch die Mangrovenwälder staken lassen und mit etwas Glück gibt's auch Krokodile zu sehen.... Mein neues Homestay liegt zwar etwas ab vom Schuss (erst mal ist 2,5km Rucksack schleppen angesagt